Montag, 10. September 2018

Erfreuliche Kehrtwende bei der RTV-Abgabe

Mit der letzten MWST-Abrechnung hatten wir Sie über Neuerungen bei der MWST Schweiz informiert und auf die neue Abgabe für Radio und Fernsehen (RTV-Abgabe) ab dem Jahr 2019 hingewiesen. Die RTV-Abgabe sollte für alle in der Schweiz MWST-pflichtigen Unternehmen anfallen.

Am 30. August 2018 hat die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hierzu jedoch eine erfreuliche Kehrtwende gemacht und beschlossen, dass ausländische Unternehmen, die keine Niederlassung in der Schweiz haben, nun doch nicht von der RTV-Abgabe betroffen sein sollen. D.h. ausländische Unternehmen ohne Sitz und ohne Betriebsstätte in der Schweiz, aber mit MWST-Pflicht in der Schweiz, werden nicht RTV-abgabepflichtig.

Für mehrwertsteuerpflichtige Unternehmen mit einer Niederlassung in der Schweiz bleibt die Regelung dagegen unverändert: Bei einem weltweiten Mindestumsatz von CHF 500‘000 müssen sie die RTV-Abgabe entrichten.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!  Telefon + 41 61 645 50 60

Vitan Treuhand-GmbH | Vitan Revisions-GmbH | Hauptstrasse 29 | 79576 Weil am Rhein | www.vitan.de | info@vitan.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden