Dienstag, 25. September 2018

Anpassungen in der 1., 2. und 3. Säule per 01.01.2019

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 21.09.0218 beschlossen, dass die AHV/IV-Renten werden per 1. Januar 2019 der aktuellen Preis- und Lohnentwicklung angepasst werden.

Die minimale AHV/IV-Rente steigt von 1'175 auf 1'185 CHF pro Monat, die Maximalrente von 2'350 auf 2'370 CHF (Beträge bei voller Beitragsdauer). Bei den Ergänzungsleistungen wird der Betrag für die Deckung des allgemeinen Lebensbedarfs von 19'290 CHF auf 19'450 CHF pro Jahr für Alleinstehende, von 28'935 CHF auf 29’175 CHF für Ehepaare und von 10'080 CHF auf 10'170 CHF für Waisen erhöht. Auch die Entschädigungen für Hilflose werden angepasst.

Die Mindestbeiträge der Selbständigerwerbenden und der Nichterwerbstätigen für AHV, IV und EO werden von 478 CHF auf 482 CHF pro Jahr erhöht, der Mindestbeitrag für die freiwillige AHV/IV von 914 CHF auf 922 CHF.

Hierdurch ändern sich die Grenzbeträge in der beruflichen Vorsorge wie folgt:

                                                                       Bisher              ab 01.01.2019

  Eintrittsschwelle:                              21‘150 CHF                   21‘330 CHF
  Koordinationsabzug:                        24‘675 CHF                  24‘885 CHF
  BVG-Obergrenze:                              84‘600 CHF                  85‘320 CHF
  Minimal versicherter Lohn                3‘525 CHF                    3‘555 CHF
  Maximal versicherter Lohn:            59‘925 CHF                  60‘435 CHF
 

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!  Telefon + 41 61 645 50 60

Vitan Treuhand-GmbH | Vitan Revisions-GmbH | Hauptstrasse 29 | 79576 Weil am Rhein | www.vitan.de | info@vitan.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden