Aktuelles

Aktuelle Themen und wichtige Termine – für Sie zusammengestellt

Dienstag, 25. September 2018

Anpassungen in der 1., 2. und 3. Säule per 01.01.2019

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 21.09.0218 beschlossen, dass die AHV/IV-Renten werden per 1. Januar 2019 der aktuellen Preis- und Lohnentwicklung angepasst werden.

Die minimale AHV/IV-Rente steigt von 1'175 auf 1'185 CHF pro Monat, die Maximalrente von 2'350 auf 2'370 CHF (Beträge bei voller Beitragsdauer). Bei den Ergänzungsleistungen wird der Betrag für die Deckung des allgemeinen Lebensbedarfs von 19'290 CHF auf 19'450 CHF pro Jahr für Alleinstehende, von 28'935 CHF auf 29’175 CHF für Ehepaare und von 10'080 CHF auf 10'170 CHF für Waisen erhöht. Auch die Entschädigungen für Hilflose werden angepasst.

Die Mindestbeiträge der Selbständigerwerbenden und der Nichterwerbstätigen für AHV, IV und EO werden von 478 CHF auf 482 CHF pro Jahr erhöht, der Mindestbeitrag für die freiwillige AHV/IV von 914 CHF auf 922 CHF.

Hierdurch ändern sich die Grenzbeträge in der beruflichen Vorsorge wie folgt:

                                                                       Bisher              ab 01.01.2019

  Eintrittsschwelle:                              21‘150 CHF                   21‘330 CHF
  Koordinationsabzug:                        24‘675 CHF                  24‘885 CHF
  BVG-Obergrenze:                              84‘600 CHF                  85‘320 CHF
  Minimal versicherter Lohn                3‘525 CHF                    3‘555 CHF
  Maximal versicherter Lohn:            59‘925 CHF                  60‘435 CHF
 
Montag, 10. September 2018

Erfreuliche Kehrtwende bei der RTV-Abgabe

Mit der letzten MWST-Abrechnung hatten wir Sie über Neuerungen bei der MWST Schweiz informiert und auf die neue Abgabe für Radio und Fernsehen (RTV-Abgabe) ab dem Jahr 2019 hingewiesen. Die RTV-Abgabe sollte für alle in der Schweiz MWST-pflichtigen Unternehmen anfallen.

Am 30. August 2018 hat die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hierzu jedoch eine erfreuliche Kehrtwende gemacht und beschlossen, dass ausländische Unternehmen, die keine Niederlassung in der Schweiz haben, nun doch nicht von der RTV-Abgabe betroffen sein sollen. D.h. ausländische Unternehmen ohne Sitz und ohne Betriebsstätte in der Schweiz, aber mit MWST-Pflicht in der Schweiz, werden nicht RTV-abgabepflichtig.

Für mehrwertsteuerpflichtige Unternehmen mit einer Niederlassung in der Schweiz bleibt die Regelung dagegen unverändert: Bei einem weltweiten Mindestumsatz von CHF 500‘000 müssen sie die RTV-Abgabe entrichten.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Dienstag, 3. Juli 2018

Online-MWST-Abrechnung wird zum Standard

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat angekündigt, dass die MWST-Abrechnungen demnächst nur noch online eingereicht werden können. Wir gehen davon aus, dass die Umstellung auf die Online-MWST-Abrechnung bereits ab nächstem Jahr erfolgen wird. Das Papierformular wird somit abgelöst. Nur in Ausnahmefällen wird es in Zukunft möglich sein, dieses bei der ESTV zu bestellen und einzureichen.

Daher werden wir auch Ihre MWST-Abrechnungen in den nächsten Monaten gerne auf das Online-Verfahren umstellen.

 

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Info-Kompakt "Umsatzsteuerliche Änderungen in der Schweiz ab 2018 und was vor allem Handwerker zu beachten haben"

Schweizer Kunden schätzen die hohe Handwerksqualität und die Zuverlässigkeit deutscher Betriebe und richten daher auch zunehmend Anfragen an Dienstleister aus Deutschland. Wer solche Aufträge annehmen will, sollte sich aber vorher mit den vielfältigen Bestimmungen, die ausländische Betriebe in der Schweiz beachten müssen und die schon bei der Kalkulation der Kosten eine wichtige Rolle spielen, vertraut machen.
 
Jürgen Brombacher und Ivan Sasso von der VITAN Treuhand in Weil am Rhein und Riehen geben einen Überblick über die aktuellen Regelungen in der Schweiz und in Deutschland.
 
Frau Dr. Pertschy, EU-Beraterin bei der Handwerkskammer, wird die Veranstaltung ergänzen mit Details zu melderechtlichen Bestimmungen, welche bei der Auftragsabwicklung in der Schweiz zu beachten sind.
 
Die Veranstaltung findet im Vortragsraum der Sparkasse Markgräflerland, Hauptstraße 279 in Weil am Rhein statt.
 
Die Unterlagen der Präsentationen können Sie bei Interesse gerne bei uns anfordern.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!  Telefon + 41 61 645 50 60

Vitan Treuhand-GmbH | Vitan Revisions-GmbH | Hauptstrasse 29 | 79576 Weil am Rhein | www.vitan.de | info@vitan.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden